Mit jeder Sharewater-Trinkbox, die Du trinkst, erhält jemand in Not 20 Liter sauberes & sicheres Trinkwasser.

Unsere Vision: Wasser für alle!

Wasser ist ein Menschenrecht! Wir garantieren Menschen vor Ort das Recht auf Wasser, indem wir automatisierte Wassersysteme einsetzen.

Auch Wildtiere haben ein Recht auf Wasser! Wir setzen Naturschutzprojekte in den Nationalparks in Kenia um, um das Wildleben vor Ort zu beschützen. 

Warum setzen wir automatisierte Wassersysteme ein?

Wir können jederzeit den Wasserkonsum überprüfen, Wassersysteme zeitnah reparieren und somit vollste Transparenz bieten. 

Unsere automatisierten Systeme werden ausgiebig getestet um sicherzustellen, das wir den Menschen vor Ort die besten Rahmenbedingungen bieten.

Durch unsere automatisierten Wassersysteme mit Real Time Monitoring, können wir jederzeit den Wasserbedarf vor Ort überprüfen und die nötige Transparenz liefern. Hier sind 3 Gründe warum automatisierte Wassersysteme die Wasserkrise lösen können: 

1. Zu jedem Zeitpunkt funktionieren etwa 30% aller Wasseranlagen in Afrika nicht. Das liegt unter anderem daran, dass viele Wassersysteme in sehr abgelegen Orten sind und nur sehr schwierig überprüft werden kann, ob diese funktionieren. Mit unserem automatisierten System können wir von überall, jederzeit überprüfen, ob das Wassersystem voll funktionstüchtig ist und innerhalb von 3 Tagen (anstatt wie üblich in diesen Regionen 30 Tagen) die Wassersysteme reparieren. 

2. Wasseranlagen müssen etwas alle 6-12 Monate repariert werden. Nur wenn man die Wasseranlage der Community vor Ort anvertraut und ihr auch das nötige System zur Verfügung stellt, kann die Wasseranlage langfristig funktionieren. Automatisierte Systeme erlauben es der Community den Wasserkonsum im Auge zu behalten, sowie gegebenenfalls auch kleinere Einnahmen der Wassernutzer zu haben, die wieder voll und ganz ins Wassersystem einfließen.

3. Real-Time Monitoring führt zu Transparenz. Wasserkonsum sowie Zahlungen ins System können nicht einfach verschwinden, da alle Interaktionen am Wassersystem, durch die Chipkarten im System registriert werden. Die Chipkarten für den Wasserkonsum können via Handy aufgeladen werden (M-Pesa).

Wie wir unsere Projekte umsetzen

Wir setzen Wasserprojekte in Entwicklungsländern um. Damit versuchen wir Menschen in Not das Recht auf Versorgung mit Trinkwasser zu sichern.

Unsere Wasserprojekte können vielseitig sein. Diese Vielseitigkeit reicht von konventionellen Methoden der Wasserbeschaffung mit Wasserfilteranlagen & Handpumpen bis hin zu solarbetriebenen Wasserpumpen.

Mit der Umsetzung des Wasserprojektes ist unsere Arbeit nicht getan! Der Kontakt zu den Gemeinden bleibt immer bestehen, damit unsere Ingenieure Probleme mit den Wasseranlagen vor Ort zeitnah lösen können.